Rezension: Kuckucksmörder von Raimon Weber (#29)

Klappentext:Kuckucksmörder
Vater, Mutter, Kind und Tod

Sie sind die perfekte Familie. Glauben alle. Nur er nicht. Er beobachtet sie. Verfolgt sie. Kennt ihre dunkelsten Geheimnisse. Denn er sieht jeden Schritt. Jeden Schlag. Bis er eines Tages selber zuschlägt. Die Familien als Geisel nimmt. Die perfekten Familienväter verschwinden spurlos. Doch keiner sieht etwas. Keiner weiß etwas. Nur die schwerkranke Polizistin Eva Flessner hat einen Verdacht. Was sie nicht ahnt: Er beobachtet auch sie …


Mein Fazit:
Das Buch nahm zu Beginn gut Fahrt auf. Es wird von der zerbrechlichen kranken Polizistin Eva berichtet, bei der ich das Gefühl hatte, ich würde sie gern mal in den Arm nehmen, um ihr Halt und Kraft zu geben. Denn nicht nur ihr krankes Herz, sondern auch ihre trauernde Seele, musste durch den Tod ihres Verlobten und den aktuellen Fund einer von ihr befreundeten Familie, viel aushalten.

Falk Stucke, muskulös, glatzköpfig und Serienjunkie von „Die Waltons“ ist Leiter der Überwachungszentrale eines Einkaufszentrums. Er musste in seiner Kindheit miterleben, wie seine Mutter vom Vater schikaniert und verprügelt wurde. Die vergebliche Suche nach Liebe und Happy-Family-Idylle, sucht er nun in (fremden) Familien, in denen Männer ihre Frauen ebenso misshandeln und/oder betrügen. Bevor er sich dort einnistet, zwingt Falk die Väter, ihre Gräueltaten (eingesperrt in einer Kiste mit Taschenlampe, Stift & Block) gegenüber ihren Ehefrauen aufzuschreiben, zu gestehen. Dann bringt er sie um.

Leider ließ die anfängliche Spannung in der Mitte des Buches nach, und es war so gut wie kein Wow-wie-geht-es-weiter-Effekt mehr spürbar. Es mag vielleicht daran liegen, dass auf den ersten 50 Seiten der Mörder bekannt war, jedoch auch an einigen, für mich unnötigen, nichtssagenden und lückenfüllenden Passagen. Ob nun eine Erbse auf dem Kopf von Lisa landete und das Steak in ihren Schoß fiel, worüber Falk herzhaft lachte, sei nur ein Beispiel.

An sich habe ich mich gut unterhalten gefühlt, die Sprache ist angenehm zu lesen, aber für mich ist Kuckucksmörder eher ein Krimi als Thriller.

3Kauflink Tb: Kuckucksmörder
Kauflink ebook: Kuckucksmörder

Leseprobe
Titel:
Kuckucksmörder
Autor: Raimon Weber
Seiten: 284
Erscheinungsdatum: 14.11.2014
Verlag:
Ullstein
ISBN: 9783548285344

Advertisements