Rezension: Still von Zoran Drvenkar

Klappentext:Stilld
Wenn die Seen schweigen, kommt der stille Tod. Ein Mann, der seine Tochter sucht und dabei seine Identität verliert. Ein Mädchen, das seit sechs Jahren reglos aus dem Fenster schaut und darauf wartet, dass ihr jemand den Schlüssel zu ihrer Erinnerung bringt. Vier Männer und eine Mission, die aus Hunger und Disziplin besteht und keine Opfer scheut. Ein Winter in Deutschland, ein See im Wald und Schatten, die sich unter dem Eis bewegen.


„Liebe ist, wenn du die bedeutenden Momente deines Lebens mit einem Messer aus deiner Erinnerung schneidest, mit Benzin übergießt und anzündest.“ (Seite 57)

Mein Fazit
Ein Buch mit wenigen Worten auf dem Papier und doch so vielaussagend. Denn der Autor braucht nicht vieler Worte um ein Gedankenchaos und bedrückende Vorstellungskraft in einem auszulösen.

Jäger und Beute. Kleine, junge Kindergejagte.
Vier Männer, die meinen, die Kinder dieser Welt gehören ihnen.
Ein verzweifelter Vater auf der schier endlosen Suche nach seiner vor Jahren entführten Tochter.
Eine kleine Kinderseele, gefangen in ihren Erinnerungen in einem tristen Zimmer mit starrem Blick aus dem Fenster. Sie schweigt. Sie schläft unter dem Bett. – Es zerreißt einem das Herz.

Bei Amazon las ich eine Rezension, in der jemand (wohl selbst Thrillerautor) verlangte, dass dieses Buch auf den Index kommen sollte. Es würden so abscheuliche Dinge beschrieben werden. Nicht ein einziges Wort der Misshandlung oder Gewalt wird ausschmückend erwähnt. Sondern einzig und allein durch die faszinierende Schreibweise des Autors, spielen sich in der eigenen Fantasie diese unfassbar beklemmenden Gedanken ab und führen zum Kopfkino. Es geht um Pädophilie, Kindesmisshandlung. Harte Kost.

Das Buch hallt nach und bleibt in den Köpfen der Leser. Mit unglaublicher Spannung und Emotionen, die bedrückender nicht sein könnten. Ich empfehle dieses Buch uneingeschränkt, jedoch mit Vorsicht, denn für Leser mit Kindern (auch ohne) kann dieses Buch sehr schwere Kost sein.

5

414 Seiten
Erschienen am 01.09.2014
Eder & Bach Verlag
ISBN: 978-3945386002e

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s