Rezension: Während du stirbst von Tammy Cohen

Klappentext:Cohen während

„Sehr wahrscheinlich werde ich TOT sein, bevor Sie das hier zu Ende gelesen haben.“

Drei Dinge gibt es über Jessica Gold zu wissen: Sie ist neunundzwanzig Jahre alt, sie hat eine Knopfphobie, und sie wurde entführt. Von einem Fremden, der sie zwölf Tage lang in seiner Wohnung gefangen hält, sie mit perfiden Grausamkeiten quält, sie angekettet in einer Hundehütte am Fuß seines Bettes schlafen lässt. Und jeden Tag überreicht er seinem Opfer ein Geschenk – eines grausamer als das nächste –, bis Jessica am zwölften Tag sicher weiß: Der Mann wird sie töten. Doch Jessica hat ein Geheimnis, von dem niemand etwas ahnt …


„Auf der Vorderseite war eine Plakette mit einer geschwungenen goldenen Inschrift angebracht. Eine Urne.

RIP Jessica Gold
Geboren am 17. September 1985
Gestorben am 5. Januar 2015″
(Seite 234)

Mein Fazit
Ausfallende Fingernägel und büschelweise Haare. Hautausschlag am ganzen Körper. Nervenschmerzen bis zur Erschöpfung. Kraftlos, müde und am Ende. Alles Zeichen einer Vergiftung der fiesesten Art.

Das über 12 Tage kontinuierlich zugeführt, zudem eingesperrt und angekettet, wünscht sich keiner zu Weihnachten. Und dazu Geschenke, o wie fein. Doch nicht wenn sie die perfide Geschichte des Fremden erzählen, in dessen Fängen du dich befindest und keinen Ausweg hast. O du fröhliche…

Kim, ermittelnde Polizistin, zweifache Mutter kleiner Kinder, ein aufstrebender Stern am Polizeihimmel. Doch schwierig zu meistern mit Schichtdienst, Erfolgsdruck und sich als Frau beweisen zu wollen. Ihre Ehe am Ende. Entscheidung steht aus – Karriere oder Familienleben?

Eine Wendung der Extraklasse ist hier inklusive. Spannungsgeladen mehr im ersten Teil, danach etwas plätschernd, aber nicht weniger interessant. Knopfphobie? Eine Erklärung gab es leider nicht :-(

Der Sprachstil konnte mich überzeugen, einfach fürs Auge zu erfassen, die Seiten fliegen nur so dahin. Zwei Erzählperspektiven runden das ganze Buch ab. Leseempfehlung erteilt.

4
Kauflink Taschenbuch
Kauflink ebook & Leseprobe

Seiten: 412
Erscheinungsdatum: 16. November 2015
Verlag:
Blanvalet
ISBN: 978-3-7341-0219-6 (€ 9,99)

Interview mit Tammy Cohen

Advertisements

2 Kommentare zu “Rezension: Während du stirbst von Tammy Cohen

  1. Pingback: Interessante Neuerscheinungen 2015/2016 | Bücherfetischistin

  2. Liebe Sandra,
    Vielen Dank für diese wunderbare Buchempfehlung:-)
    Das Buch ist gut geschrieben, es ist sehr einfach rein zu kommen, es gibt keine umständlichen Gedankengänge der Autorin.
    Der zweite Teil des Buches nimmt leider ein bißchen die Abartigkeit des ersten Teils. Es mutet dann eher einer dramatischen Seifenoper an, als einem Psychothriller. Aber nun gut, es liest sich angenehm und auch ich kann es empfehlen
    (zumindest den ersten Teil;-)…)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s