Rezension: Warum Menschen töten von Claudia Brockmann

Klappentext:Brockmann
Warum tötet ein 16-Jähriger ein Kind? Wie verhindert man, dass Entführer ihr Opfer umbringen? Kann man Serientäter stoppen? Claudia Brockmann liest in der Seele der Verbrecher. Seit 25 Jahren unterstützt die Polizeipsychologin Kriminalkommissare und Sonderkommissionen bei der Suche nach der Wahrheit. In ihrem Buch erzählt sie vom Fall »Dagobert« und anderen spektakulären und ergreifenden Fällen ihrer Karriere. Ein beklemmender und spannender Blick in die Abgründe der menschlichen Psyche.


„…psychologisches Recht auf Realität […]. Wir dürfen uns nicht anmaßen, für jemanden zu entscheiden, was er ertragen kann und was nicht. Nur wenn ein Mensch die Wahrheit kennt, kann er sie verarbeiten.“ (Seite 17)

Mein Fazit
Berichtet wird unter anderem vom Fall Denise, eine Sechsjährige, die spurlos verschwindet und später in einem Karton in einer Abstellkammer einer Wohnung gefunden wird.

Oder kennen Sie noch den Fall „Dagobert“, der die Polizei jahrelang durch Erpressung (Karstadt) an der Nase herumgeführt hat? Nein? Dann vielleicht besser bekannt als der Dschungelcamp-Bewohner Arno Funke? Ich hatte von ihm gehört, wusste aber nicht, wie er damals gefasst wurde. Somit war das nochmal ganz interessant. Und ich finde es ist echt abgefahren, dass er Jahre später im Dschungelcamp wiederzufinden ist, aber er hat seine Strafe abgesessen und eine neue Chance verdient.

Die Fälle kratzten meiner Meinung nach nur an der Oberfläche, was ich schade fand, denn ich versprach mir mehr vom diesem Titel.

Mir sind Bücher leider immer schon etwas unsympathisch, wenn sie kaum bis keine Absätze enthalten, sondern nur Fließtext. Da bleibt nie der richtige Zeitpunkt zum Weglegen des Buches für die Gassi-Runde mit dem Hund oder um etwas Essbares aufzutreiben. Jedoch ziehe ich deshalb keine Punkte ab.

Die Frage nach dem „Warum“ konnte für mich nicht geklärt werden. Ich hätte mir eine tiefergehende Analyse der Psyche gewünscht, aber vielleicht muss ich mich dann anderer Literatur widmen. Das Buch konnte mich leider nicht so überzeugen.

3

Kauflink Tb: Warum Menschen töten
Kauflink ebook: Warum Menschen töten

Leseprobe
Seiten: 208
Erscheinungsdatum: 09.05.2014
Verlag:
Ullstein extra
ISBN: 9783548375434 (€ 8,99)

Advertisements

2 Kommentare zu “Rezension: Warum Menschen töten von Claudia Brockmann

  1. Hallo :)
    Ich finde das Thema auch super interessant und habe gestern eine Sendung geschaut. (Ich glaube sie hieß „Die spannendsten Kriminalfälle aller Zeiten“ oder so in der Art)
    Dort war natürlich auch eine Psychologin vertreten und ihr Buch genannt. Es hieß „Jeder kann zum Mörder werden“. Ihren Namen habe ich mir leider nicht aufgeschrieben. Ich weiß auch nicht was für eine Art Buch es ist. Habe mich noch nicht nährr damit beschäftigt. Aber ich fand den Titel interessant und habe ihn mir gleich mal notiert. Vielleicht ist es ja auch für sich interessant :)
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

    • Das Buch, dass du meinst ist von Nahlah Saimeh. Schade, ich wusste nichts von der Sendung, sonst hätte ich sie gern geschaut. Bitte mich nächstes Mal erinnern ;-) Mich interessieren solche Fälle und deren Aufklärung auch im Hinblick auf die psychologischen Hintergründe. Dankeschön für dein Feedback.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s